Die ZVK-Stiftung schreibt 10.000 Euro für Forschungs- und Evaluationsprojekte in der Physiotherapie aus.


Je nach Antragslage kann die Summe entweder einem Projekt zugesprochen oder auf bis zu drei Projekte verteilt werden.

Projekte, die gefördert werden sollen, müssen folgende Kriterien erfüllen:

•    das Projekt befindet sich noch im Planungsstadium.
•    das Projekt findet im deutschsprachigen Raum (bzw. mit deutschsprachiger Beteiligung) statt.
•    Physiotherapeuten leiten das Projekt oder sind maßgeblich daran beteiligt.
•    Es handelt sich um ein Forschungs- oder Evaluationsprojekt.

Projekte für Abschlussarbeiten von Bachelor- bzw. Master-Studiengängen können grundsätzlich nicht gefördert werden. Geförderte Projekte sind von der Teilnahme an der Ausschreibung des ZVK-Studienpreises ausgeschlossen. Antragsteller sollten unbedingt auch die weiteren Informationen über Antrags-, Review- und Auswahlverfahren auf der Webseite der Stiftung www.zvk-stiftung.de beachten.

Anträge sind in elektronischer Form als E-Mail-Anhang ausschließlich im Word-Format oder Open-Office-Format an die Physio-Akademie (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)  zu richten.

Die Unterlagen sollten in max. 2000 Worten (zuzüglich Literatur) gegliedert Auskunft geben über


1.    verfolgte Fragestellung und deren Begründung,
2.    die geplante Vorgehensweise einschließlich Auswertungsmethodik,
3.    erwarteter Erkenntnisgewinn.


Ferner geben Sie bitte die Höhe der von Ihnen beantragten Mittel an und wie Sie diese verwenden würden. Bitte geben Sie Auskunft darüber, wie ethische und rechtliche Gesichtspunkte beachtet werden (Patienteninformation, Patienten-, Einverständniserklärung, ggf. Einverständnisse von Klinikleitungen, Datenschutz- bzw. Datenbesitzverhältnisse).

 

Die Antragsfrist für diese Ausschreibung endet am 31.10.2018 um 24:00 Uhr.


Bitte beachten Sie, dass die ZVK-Stiftung vor Ablauf der Ausschreibung keine Sichtung der eingehenden Anträge auf Einhaltung der maximalen Wortzahl, auf das richtige Dateiformat oder auf Vollständigkeit der Angaben leisten kann, und dass ausschließlich Anträge, die diese Vorgaben berücksichtigen, in das weitere Verfahren aufgenommen werden.

 

Weitere Informationen über das Review- und Auswahlverfahren stehen auf der Webseite der Stiftung www.zvk-stiftung.de zur Verfügung.




Die ZVK-Stiftung wurde im Dezember 2004 vom ZVK und von der Physio-Akademie gegründet. Die Landesverbände des ZVK fördern die gemeinnützige Stiftung, indem sie das Kapital jährlich um einen Euro pro Mitglied aufstocken. Projekte können aus weiteren Spenden und Kapitalerträgen gefördert werden. Die laufenden Kosten, die sich aus Verwaltung und Gremiensitzungen ergeben, tragen die Stiftungsgründer. Die Geschäftsstelle der ZVK-Stiftung wird von der Physio-Akademie getragen.