Die Stiftung zur Förderung von Forschung und Evaluation in der Physiotherapie (ZVK-Stiftung) wurde 2004 gemeinsam vom Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V. und von der Physio-Akademie gGmbH gegründet. Sie fördert Projekte, die zur Evidenzbasierung der Physiotherapie und zur Weiterentwicklung der Physiotherapie beitragen.

 

 

Diese Webseite informiert Sie über Ziele und Arbeitsweise der ZVK-Stiftung, über die Förderer der Stiftung und über die Verfahren und Voraussetzungen der Förderung.

 

 

 


ZVK-Stiftung schreibt 10.000€ Fördergelder für das Jahr 2018 aus

Die Forschungslandschaft entwickelt sich in der deutschen Physiotherapie. Einen Beitrag zum Wachstum der noch jungen Disziplin leistet die Stiftung zur Förderung von Forschung und Evaluation in der Physiotherapie des Deutschen Verbands für Physiotherapie.

Der Deutsche Verband für Physiotherapie ist der einzige Physiotherapieverband in Deutschland, der eine derartige Stiftung unterhält. Aus den Mitgliedsbeiträgen wird jedes Jahr pro Mitglied ein Euro an die Stiftung zum Aufbau des Stiftungskapitals abgeführt. Aus den Zinserträgen und ggf. weiteren Spenden können dann die Fördermittel ausgeschüttet werden.

Nachdem vor allem das niedrige Zinsniveau der vergangenen Jahre eine Ausschüttung von Fördergeldern erschwert hat freuen wir uns nun bekanntgeben zu können, dass die ZVK-Stiftung im Jahr 2018 in der Lage ist erneut Fördergelder auszuschreiben. Mit dem Betrag von 10.000€ können bis zu drei Projekte unterstützt werden. Nähere Angaben zum Verfahren finden Sie in den Rubriken Förderung/Ausschreibungen. Auch für die Folgejahre 2019/2020 plant die ZVK-Stiftung eine Ausschreibung von Fördergeldern in vergleichbarer Höhe.